Soulfire & Country

Der Gedanke daran, gemeinsam Country-Musik zu machen, stand bereits bei unserem ersten Zusammentreffen Anfang 2014 im Raum, als wir uns durch Zufall bei einem Auftritt in bunt zusammengewürfelter Besetzung kennenlernten. Carsten fragte schon an diesem Abend: "Hättest du Lust, Country-Musik im Duo zu machen? Ich suche noch eine Sängerin, die mit mir im Herbst an einem Wettbewerb teilnimmt." Gesagt war dann aber noch lange nicht getan, denn es dauerte bis zum Sommer, bis wir den Gedanken wieder aufgriffen und uns um einen Startplatz beim International Country Music Award 2014 bewarben. Als wir im November dann tatsächlich beim Wettbewerb antreten durften, verschwiegen wir zunächst lieber, dass dies erst unser zweiter Auftritt in dieser Musiksparte war. Vom Ergebnis waren wir dementsprechend völlig überrumpelt: Gewinner der Kategorie "Bestes Duo" und Gewinner des "Newcomer-Awards". Als Carsten sich dann auch noch die Trophäe für die "Beste Eigenkomposition" abholen durfte, stand fest: mit diesen drei Preisen hatten wir alles gewonnen, was es für uns zu gewinnen gab. Und obwohl wir nach wie vor voller Stolz versuchen, die wenig schmuckhaften Trophäen in unser Wohnzimmer zu integrieren, ist es seitdem vor allem das innige Empfinden dieser Musik, das uns bei unseren Auftritten begleitet, ob auf großen Festival-Bühnen oder in kleinsten Country-Kneipen.